Kategorien
blog Messen Veranstaltungen

Messe-Saison 2019 – Net&Work und Berlin Expo

Vor etwa zwei Wochen ging die Planung unserer Messen 2019 in die heiße Phase. Der Patagona-Stand wurde neu designed und bekam durch eine Repricing-Kurve mit digitalen Elementen das gewisse Extra verliehen. Aber auch unsere beliebten Seed-Bottles sorgten für blumige Dialoge mit dem Patagona-Team.

Vergangenen Samstag, den 16. Februar, war es dann endlich soweit: unsere erste Messe als Aussteller im Jahr 2019 fand im “The Squaire” auf der Net&Work in Frankfurt am Main statt. Für uns als Darmstädter fast schon ein Heimspiel.

Die Messe setzt sich aus verschiedenen Themenwelten aus dem E-Commerce zusammen, wobei wir uns im Bereich der Shopsysteme und Tools mit unserem Pricemonitor in Szene setzen durften.

Auch einige unserer bereits bestehenden Partner fanden den Weg auf die Net&Work nach Frankfurt. Darunter die Firmen Real, Plentymarkets, JTL und Shopware mit interessanten und informativen Messeständen. Die Net&Work logierte daneben viele weitere farbenfrohe und vor allem breitgefächerte Aussteller und lud zu regen Gesprächen und lebhaftem Networking ein.

Das Patagona-Messeteam steht vor unserem Ausstellerstand auf der Net&Work und bringt den Interessenten den Pricemonitor näher.

Das Patagona-Messeteam hält Visitenkarten und Giveaways zum Austausch über den Pricemonitor bereit.

Der Pricemonitor von Patagona ist im neuen Messedesign mit einem Graphen visualisiert.

Nur wenige Tage später hieß es für das Patagona-Team: Koffer packen und ab nach Berlin.
Die E-Commerce-Messe zog am 20. Februar mit aufschlussreichen Vorträgen und anziehenden Ständen 5000 Besucher in die Landeshauptstadt.

Wenn Sie nun Lust auf das spezielle Messe-Feeling bekommen haben und unser neues Design aus nächster Nähe bewundern möchten, besuchen Sie uns gerne bei unseren nächsten Messe-Terminen. Hier wartet obendrein ein besonderes Give-Away auf Sie.

Hier geht es zu den nächsten Messe-Terminen von Patagona.
Unser vierköpfiges Messeteam stand den Besuchern und Mitausstellern wie immer mit Rat und Tat rund um den Pricemonitor und das Thema Repricing zur Seite. Es wurden eine Menge neuer Kontakte geknüpft und erste Grundbausteine für vielversprechende Kooperationen gesetzt.

Wir bedanken uns bei allen Besuchern und Ausstellern für die tollen Gespräche und freuen uns auf die Messe-Saison 2019.

Kategorien
Allgemein blog Pricemonitor Repricing

Neue Ansicht auf dem Pricemonitor-Dashboard: Ihr Optimierungserfolg

Unsere neueste Ansicht strahlt Ihnen unmittelbar auf den ersten Blick im oberen rechten Drittel auf dem Dashboard des Pricemonitors entgegen: Der Optimierungserfolg

Die neue Grafik hält Sie jederzeit up-to-date und zeigt in einem praktischen Sofortüberblick den aktuellen Optimierungserfolg Ihrer Artikel im Repricing auf. Hier können Sie auf einen Blick drei maßgebliche Daten Ihrer Preisoptimierung abrufen und überprüfen.

Die Besonderheit an dieser Ansicht ist die organische Form der schnell überschaubaren grafischen Darstellung. Sie soll dabei helfen, die Zusammenhänge des Diagramms zu visualisieren. Die verschiedenen Blautöne verdeutlichen hierbei den genauen Stand Ihrer Optimierung und teilen die Grafik zur Preisoptimierung in die drei unterschiedlichen Bereiche auf.

Des Weiteren können Sie nähere Details der verschiedenen Stufen einsehen. Hierzu fahren Sie einfach mit dem Mauscourser über den entsprechenden Bereich der Preisoptimierungs-Grafik, worüber Sie dann die absoluten Zahlen Ihres Optimierungserfolges erfassen können.

Die einzelnen Bereiche sind grafisch von oben links nach unten rechts zu lesen und stellen Folgendes dar:

Artikel: Alle zu beobachtenden Artikel

Gefundene Artikel: Der prozentuale Anteil aller online gefundenen Artikel

Optimierte Artikel: Der prozentuale Anteil der gefundenen Artikel, für welche eine Preisempfehlung vorliegt

Wo Sie bisher mehrere Klicks ausführen mussten, können Sie ab sofort mithilfe dieser neuen Anzeige ganz einfach und blitzschnell Ihren aktuellen Optimierungsstand abrufen.

Das spart nicht nur Zeit und Nerven, sondern bietet Ihnen auch die Möglichkeit, eine stets aktualisierte Übersicht über alle zu beobachtenden Artikel zu verschaffen und den eigenen Erfolg im Repricing immer im Blick zu behalten.

Die übersichtliche dreigeteilte Grafik ermöglicht Ihnen einen rapiden Einblick in Ihre Preisempfehlungen und zielt auf eine möglichst übersichtliche Darstellung ab.

Zum Hintergrund: Wieso werden nicht alle Artikel gefunden?

Der Anteil der online gefundenen Artikel ist das Ergebnis des Pricemonitor-Suchalgorithmus auf Basis der GTIN. Dass Artikel nicht gefunden werden können, kann zum einen daran liegen, dass der Artikel online nicht angeboten wird. Ein anderer Grund hierfür könnte sein, dass der Pricemonitor den Artikel auf den beobachteten Portalen nicht finden konnte z.B. weil die hinterlegten Suchphrasen ungeeignet sind, um die fehlenden Artikel zu finden.

Weitere Informationen zum Thema “Suchalgorithmus” und “Roadmap Pricing” finden Sie hier.

Für nähere Informationen rund um die neue Anzeige, sowie für Fragen und Anregungen wenden Sie sich bitte an unseren Support.