Rechtliche Fallstricke beim Repricing

Rechtliche Fallstricke beim Repricing

Das E-Commerce ist stark umkämpft. Für Kunden ist es möglich Produkte auf einer Vielzahl von Online-Shops oder Marktplätzen zu kaufen. Oftmals ist das ausschlaggebende Argument der Preis. Daher ist es wichtig seinen eigenen Preis richtig zu bestimmen und so attraktiv für Kunden zu bleiben und zeitgleich seinen Profit zu maximieren. Aber auch beim repricing gibt es rechtliche Vorgaben, die nicht außer Acht gelassen werden dürfen.

Marktbeobachtung und Repricing für Genussmittel

Marktbeobachtung und Repricing für Genussmittel

Im folgenden Beitrag zeigen wir Ihnen, wie man ein Repricing-Tool für Produktgruppen wie Wein, Kaffee oder Spirituosen richtig konfiguriert. Die Prinzipien lassen sich auch auf andere Produktkategorien wie Bodenbeläge, Textilien, Kosmetik etc. anwenden. So haben Sie die Möglichkeit, systematisch nach den Angeboten Ihrer Konkurrenz zu suchen und sich automatisch neue Preisempfehlungen für Ihre eigenen Angebote berechnen zu lassen.

Tasks – Alle Aktivitäten des Pricemonitors im Überblick

Tasks – Alle Aktivitäten des Pricemonitors im Überblick

DIe neue Task-Ansicht gibt Ihn einen genauen Überblick darüber, welche Aufgaben (Tasks) der Pricemonitor wann erledigt hat: Wann war der letzte Artikelimport? Bei welchen Artikeln ist der Import gescheitert? Wie lange dauert das Monitoring in der Regel? Wann ist es zuletzt durchgelaufen?
Die Informationen zur Beantwortung dieser und weiterer Fragen stehen Ihnen nun in der Oberfläche des Pricemonitors zur Verfügung.
In diesem Beitrag erklären wir die einzelnen Tasktypen, damit der Pricemonitor für Sie noch transparenter wird.