Handelspositionierung

Im (Online-) Handel versuchen Händler stets, sich im Markt zu behaupten. Dies geschieht zu einem Großteil über sogenannte Unique Selling Points (USPs), also Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens. Diese USPs lassen sich in eine Matrix übertragen, welche zusammengefasst die Handelspositionierung des Unternehmens aufzeigt. Hier wird dargestellt, ob das Unternehmen mehr Wert auf beispielsweise Preis, Sortimentstiefe/ -breite oder Einkaufserlebnis legt.

Quellen und Links

  • Das E-Commerce Buch, dfv mediengruppe (2019), Alexander Graf, Holger Schneider
Tags:
Top

Sie haben Fragen?
Gerne helfe ich Ihnen weiter.

Tobias Schlögel Sales & Partners

Rufen Sie doch einfach an:

06151 8008320

Oder schreiben Sie mir:

kontakt@patagona.de

x