fvfvffvfv

Kundenlogin
Mehr Transparenz – Ihr individueller Task-Fehlerbericht

Maren Ritzheim

Feature Update: CSV zu fehlgeschlagenen Tasks

Seit neuestem bietet der Pricemonitor ein wichtiges, neues Feature, welches Ihnen erlaubt, mögliche Fehler schnell zu erkennen und zu beheben, um so stets den optimalsten Preis berechnen zu können: Der Download der Fehlerdatei im CSV/Tabellen-Format über ihre angelegten Tasks. 

Was ist neu?

Sie als User können sich jetzt alle Details zu den durchgeführten Tasks übersichtlicher ansehen und die Ergebnisse sogar herunterladen. Doch wie geht das? Und zwar können Sie durch das neue Feature Fehlermeldungen jetzt als Excel-Datei oder CSV-Datei exportieren, um so eine genaue Übersicht darüber zu gewinnen, welche Fehler für welchen Artikel aufgetreten sind. Details dazu sind aber erst einsehbar, wenn die Tasks vollständig durchgeführt wurden. 

 

Neues Feature - Fehlerbericht zum Download mit Details zu jedem Artikel

Was sind Tasks und wie funktionieren Sie?

Noch einmal für alle, die eine Auffrischung benötigen – was bilden Tasks genau ab?

Die Tasks (zu Deutsch: Aufgaben) bzw. der Taskbereich befinden sich in der Menüansicht im Pricemonitor auf der linken Seite. Der Bereich gibt Ihnen stets Auskunft darüber, wann und welche Aktivität durch den Pricemonitor durchgeführt wurde. Zudem zeigt der Bereich an, in welchem Umfang die Aktivität umgesetzt wurde.

In diesem Sinne gibt es drei verschiedene Tasktypen, die beobachtet werden können:

  • Artikel importieren
  • Angebote erfassen
  • Preise berechnen 

Je nachdem wie häufig Sie Monitorings durchführen lassen, werden die Tasks einmal, mehrfach am Tag oder in anderen Abständen ausgeführt. In einzelnen Fällen kann die Durchführung der Task aus verschiedenen Gründen fehlschlagen. Und genau darum geht es in diesem Artikel – wie Sie die Fehler schneller nachvollziehen können und im besten Fall direkt beheben können. Denn, so belegt unsere Erfahrung, die meisten Fehler entstehen bereits im Schritt 1 “Import der Artikel” – und eine, aus Sicht des Pricemonitors fehlerhafte Datei, kann schnell zu einem Taskstau führen und letztendlich ihre dynamische Angebotsbeobachtung und das Repricing aufhalten.

Eine Auskunft über die Fehler fand sich bisher unter den aufgeführten, einzelnen Tasks und weitere, detaillierte Informationen konnten über die Task ID im JSON-Format eingesehen werden. Gerade auf das für einige User stark kryptisch wirkende Format war schwer nachzuvollziehen und bei einer hohen Anzahl an Fehlern sehr unübersichtlich ebenfalls.

Das folgende Bewegt-Bild zeigt, wie Sie sich neuerdings die Datei zu den fehlgeschlagenen Tasks anzeigen und herunterladen können.

Typische Fehlermeldungen in den Tasks

Diese Fehlermeldungen, wie bereits erwähnt, tauchen meistens im Zusammenhang mit dem Import Task auf. Zum Beispiel in diesen, spezifischen Fällen:

 

1) Wenn der Min-Preis höher ist, als der Max Preis

2) Wenn der Preis eines importierten Artikels = 0 ist 

3) Bei Formatierungsfehlern (z.B. € Zeichen in Preisgrenzen Spalte) ; 

4) Eine GTIN wird für mehrere Artikel vergeben, sprich wenn man mind. 2 Artikel mit der gleichen ID importiert, dann kann der Pricemonitor sich nicht entscheiden und importiert keinen der beiden.

5) Die Angabe der Min- oder Maxpreise in ihrer Import-Datei enthalten ein unzulässiges (Währungs)-Zeichen

 

Aber auch zur Überprüfung bei einer neuen Preisstrategie liefert das neue Feature Informationen. So kann überprüft werden, ob durch eine neu angelegte Preisstrategie die Preise nicht neu berechnet wurden, wie in unserem kleinen Beispiel:

 

In einer neuen Preisstrategie soll die Berechnung eines neuen Minpreises (der nur für die Preisstrategie gilt) geändert werden, z.B. durch Berechnung des Minpreises abhängig vom Max-Preis (=MinPreis=0.8*MaxPreis). Hierbei kann ein Fehler entstehen, wenn der neu berechnete MinPreis unter dem originalen MinPreis liegt.

 

Wann kann das neue Feature besonders hilfreich sein?

Angenommen, es werden 10.000 Artikel in den Pricemonitor importiert, aber viele Artikel können nicht eingelesen werden weil, wie unter 5. aufgelistet, die Preisgrenzen ein €-Zeichen enthalten. Dann können Sie als User nicht nur sehen, dass etwas nicht funktioniert, sondern können sich ganz einfach die CSV herunterladen, die Ihnen direkt die Artikel mit den Fehlern anzeigt. Dies hilft bei bei der Korrektur der Importdatei, da Sie als User nun einfach per Copy & Paste die Artikel ID finden und so den angegebenen Fehler in der Importdatei beheben können.

 

 

Auf einen Blick

Das neue Feature im Task-Bereich bietet Ihnen als User mehr Transparenz und Übersicht über mögliche Fehler. Somit ist ein viel leichteres und früheres Nachvollziehen über diese und die Fehlerbehebung schneller möglich. Das Herunterladen einer Fehlerdatei macht die Fehlerbehebung nun sehr leicht bedienbar. Das primäre Ziel ist die schnelle Optimierung Ihrer Preise an den Markt und die Konkurrenz, die mit dem neuen Feature noch reibungsloser abläuft.

Neu: Der Export-Button der Fehlerdatei

Kostenloser Testaccount für Ihren Shop

Mit unserem kostenlosen Testaccount haben Sie die Möglichkeit, den Pricemonitor und seine Funktionen ganz unverbindlich auszuprobieren. 

 

Aus dem Blog:

Das berühmte Kaufhaus, die Galeries Lafayette in Paris

Die Zahlungsbereitschaft als Faktor bei der Preisbildung 


Amazon eine Bedrohung für Online-Shop-Betreiber

Die Macht von Amazon – Die richtigen Strategien für Online-Shops – Teil 1 


Preise auf dem Schwimmender Markt Damnoen Saduak in Thailand

Preisbildung und Preisgestaltung für Online-Shops 


Patagona auf der Rakuten EXPO 2015

Patagona auf der Rakuten EXPO 2015 in Frankfurt 


Kontakt

Tel.: 06151 8008320

E-Mail: kontakt@patagona.de

Mehr Transparenz – Ihr individueller Task-Fehlerbericht
Top