Neue Funktion: Preisberechnung jederzeit!

Über den neuen Button "Preise berechnen" haben Sie ab sofort die Möglichkeit, die Preisberechnung in der Weboberfläche des Pricemonitors selbst anzustoßen. So müssen Sie nun nicht mehr bis zum nächsten Berechnungsintervall warten, sondern haben den Prozess selbst in der Hand. Beachten Sie, dass hierdurch nicht die Datenabfrage ausgelöst wird, sondern auf Basis der letzten automatischen Datenabfrage die Berechnung neuer Preisempfehlungen initiiert wird.

Wann setze ich das ein?

Preise neu zu berechnen macht dann Sinn, wenn sich die Parameter der Berechnung verändern. Dabei kann es sich um Änderungen an den Preisstrategien oder um neu hinzugefügte Filter handeln. Wenn Sie einen Konkurrenten der Blacklist hinzufügen oder eine neue Strategie für einen Teil Ihres Sortiments implementiert haben, können Sie sich das Resultat nun sofort anschauen. Sie sehen wie sich die Änderungen auf den Preis eines Artikels auswirken und dadurch auch wie sich Ihre Positionierung auf den jeweiligen Plattformen verändert.

Welche Auswirkungen hat das?

Wenn Sie Preisempfehlungen normalerweise selbst über unsere CSV-Feeds abrufen oder etwa von einem FTP-Server abholen, ändert das Auslösen das Buttons „Preise berechnen“ erstmal nichts direkt in Ihrem System. Änderungen werden erst dann wirksam, wenn Sie das nächste mal (ggf. automatisiert) auf den Feed zugreifen.

Wenn wir aber Preisempfehlungen direkt in Ihre Datenbank schreiben (z.B. bei Shopware, Tricoma, Cateno und anderen PlugIns der Fall), dann werden neu berechnete Preise auch gleich in Ihrem System umgesetzt.

Tim Scharmann
Bei Patagona ist Tim maßgeblich für die Kundenbetreuung zuständig. Den großen Erfahrungsschatz verschiedenster Onlinehändler, mit denen er tagtäglich in Kontakt steht, versucht er in seinen Blog-Beiträgen weiterzugeben.