Neue Funktion: Individuelle Preisanalysen durchführen

Der folgende Beitrag gibt einen Einblick in die neue Berichte-Funktion des Pricemonitors. Hiermit können erstmals völlig individuelle Markt- und Preisanalysen durchgeführt werden. Und es kommt noch besser: Diese Informationen lassen sich auch im historischen Verlauf betrachten. Zum ersten Mal sind Sie damit komplett frei in der Auswahl der anzuzeigenden Daten und sind somit nicht auf vorgefertigte Ansichten festgelegt.


 

Voraussetzung

Voraussetzung für das Erzeugen aussagekräftiger und individueller Berichte, ist, dass Sie Ihre Artikel mit Tags, also individuellen Artikelmerkmalen, versehen. Beispiel für solche Tags sind die Kategorie und der Hersteller bzw. die Marke eines Artikels. Aber auch andere Merkmale wie Top-Seller und Longtail oder Merkmale die sich auf die Preisstrategien beziehen können hier interessante Ergebnisse liefern.

 


Die Oberfläche

Wählen Sie als erstes den Eintrag Berichte im Hauptmenü des Pricemonitors aus.
Und schon geht es los: Im unteren Bereich der Berichte-Ansicht lassen sich die Datengruppen auswählen, die Sie angezeigt bekommen möchten. Auf der linken Seite finden Sie sowohl vorkonfigurierte Standardinformationen wie das Portal oder der Händlername. Darüber hinaus stehen Ihnen hier alle von Ihnen als Tags hoch geladenen Informationen zur Auswahl bereit. Auf der rechten Seite können Sie dann den durchschnittlichen Rabatt, den durchschnittlichen Preis und die Anzahl der Angebote in Beziehung zu den einzelnen Datengruppen setzen.


Der historische Verlauf

Im oberen Bereich werden Ihnen die Daten im historischen Verlauf graphisch dargestellt. Sie haben hier die Möglichkeit mit dem Cursor über die einzelnen Datenpunkte zu fahren, um sich den Wert für den jeweiligen Zeitpunkt anzeigen zu lassen. Wählen Sie zudem, welche Informationen (z.B. die Anzahl der Angebote oder der durchschnittliche Preis) Ihnen angezeigt werden sollen, indem Sie den Auswahlbutton unten rechts benutzen.


 

Gruppen bilden

Die volle Stärke der Berichte-Funktion zeigt sich vor allem dadurch, dass Sie die unterschiedlichen Artikelinformationen und die regelmäßig erhobenen Marktdaten individuell für Ihre Analysezwecke in Relation zueinander setzen können.

Ein Tipp: Variieren Sie die Reihenfolge der Spalten, da dies entscheidend für die Übersichtlichkeit der dargestellten Daten ist.


Im Graph darstellen

Nachdem Sie - wie oben beschrieben - Datengruppen konfiguriert haben, können Sie sich einzelnen Ergebnisse im Graph anzeigen lassen. Nutzen Sie hierzu den Button: Zum Graph hinzufügen.


Sie haben zudem die Möglichkeit, den Zeitrum einzustellen, in dem Sie die historischen Daten betrachten möchten. Beachten Sie bitte, dass es bei einem großen Zeitraum und einer hohen Datenmenge zu längeren Ladezeiten kommen kann.


 

Anwendungsbeispiele

Im Folgenden noch ein paar Beispiele, wie sich die Berichte Funktion einsetzen lässt:

Wie stark sind einzelne Marktteilnehmer in einer bestimmten Kategorie und einer bestimmten Marke?

Wie entwickelt sich das Preisniveau eines Händlers im Laufe der Zeit?


Fazit

Die Berichte-Ansicht stellt ein mächtiges Analysewerkzeug dar. Ihnen als Anwender wird freie Hand dabei gelassen, welche Datengruppen Sie in Beziehung zueinander setzen möchten, um die Informationen zu erhalten, die Sie benötigen. Die Darstellung historischer Marktdaten im Zeitverlauf kann Ihnen als wichtige Informationsgrundlage für zukünftige Entscheidungen dienen.

Mehr Informationen über den Pricemonitor erhalten Sie hier: